Über Uns

Am 16. Februar 2009 gründete sich unsere Initiative, die sich zum Ziel gesetzt hatte, den Bau eines weiteren Gymnasiums im westlichen Landkreis Starnberg zu forcieren. Denn täglich pendeln mehr als 900 Kinder aus Herrsching, Seefeld, Wörthsee und Umgebung in die Gymnasien nach Gilching, Germering, Starnberg oder Tutzing. Letztere können keine weiteren Schüler aus unseren Gemeinden mehr aufnehmen, da die Kapazitäten bereits ausgeschöpft sind.
Wir wollten durch unser Engagement zeigen, dass dringend Bedarf besteht, und in der Bevölkerung nicht nur Aufgeschlossenheit, sondern auch breiter Rückhalt für eine neue Schule da ist.

Unsere langjährigen und vielfältigen Aktivitäten führten im Sommer 2013 zum Erfolg: der bayerische Ministerrat hat am 27.08.2013 den Bau eines Gymnasiums in Herrsching beschlossen. Gemeinsam mit dem Landkreis wurde dann ein wegweisendes pädagogisches Konzept erarbeitet und aus den Vereinsbeiträgen die externe Unterstützung maßgeblich finanziert.

Nun sehen wir unsere Aufgaben darin, mit dem Landratsamt, der Gemeinde und dem Kultusministerium im Gespräch zu bleiben, um den Start des Schulbetriebs im Jahr 2020/21 zu realisieren, und unsere Ideen zur inhaltlichen Ausgestaltung einzubringen. Wir wollen eine überzeugende Ergänzung des bestehenden Gymnasiumsangebots und wir wollen über ein gutes Ganztagskonzept, über Inklusion und die enge Verzahnung mit Vereinen und sozialen Einrichtungen in Herrsching und Umgebung sprechen.

_________________________________________________________________

Der Vorstand (Stand 20.11.2017):

Jens Waltermann

Jens Waltermann

1. Vorsitzender
Seestraße 39, 82211 Herrsching-Breitbrunn
T: 08152/3962488
waltermann.privat(at)gmail.com
Jahrgang 1967, verh. mit Eva Waltermann, fünf Kinder
Executive Director UWC International

“Unser Gymnasium ist versprochen, aber es ist noch nicht geschafft - gemeinsam arbeiten wir fuer eine Eroeffnung spätestens zum Schuljahr 2020!”

_________________________________________________________________

Dr. Sonja SulzmaierDr. Sonja Sulzmaier
2. Vorsitzender, Mitgliederkommunikation
Seestr. 15, 82211 Breitbrunn
T: 08152/3374
sonja.sulzmaier(at)gmx.de
Jahrgang 1970, zwei Kinder
Managing Partner Navispace AG

“Es ist großartig, dass wir nun endlich das Gymnasium in Herrsching bekommen werden. Wir setzen uns dafür ein, dass die Umsetzung nun zügig vorangeht.”

_________________________________________________________________

Hannes Eisele Hannes Eisele
Schatzmeister, Ansprechpartner für Breitbrunn
82211 Breitbrunn
hannes.eisele(at)himmer.de

_________________________________________________________________

Dr. Andreas StangassingerDr. Andreas Stangassinger
Schriftführer
Baderstraße 11a, 82211 Herrsching
Tel.: 08152 - 909 577
stangassinger.andreas(at)gmail.com
Jahrgang 1964, verheiratet, zwei Kinder
Vertriebsleiter bei Laser 2000

“Ich wünsche mir für alle Kinder in unserem Landkreis die Möglichkeit, die Wahl einer weiterführenden Schule nicht von den Umständen abhängig machen zu müssen, sondern aufgrund der Begabung her treffen zu können. Bisher hatten viele Eltern und Kinder den Besuch eines Gymnasiums gescheut, wegen des teils erheblichen zeitlichen Aufwandes für die Kinder.”

_________________________________________________________________

Martin Rose
Kassenprüfer

_________________________________________________________________

Karl-Wilhelm Schmidt
Kassenprüfer

_________________________________________________________________

Michael Götz
Beisitzer

_________________________________________________________________

Andrea Grütter
Beisitzer

_________________________________________________________________

alex_hautmann80x80Alexander Hautmann
Beisitzer
Einfangstr. 2, 82211 Breitbrunn
alex.hautmann(at)gmx.de
Jahrgang 1977, verheiratet, eine Tochter
Geschäftsführer Colourfood GmbH

„Aus meiner Erfahrung finde ich es besonders wichtig, dass unsere Kinder ihr soziales Umfeld in direkter Wohnortnähe aufbauen und pflegen können. Mit dem neuen Herrschinger Gymnasium wird genau dieser Punkt erfüllt und erspart zudem die weiten Fahrtwege für die Kinder und Eltern.“

_________________________________________________________________

Christian Schoppmann
Christian Schoppmann Beisitzer
christian.schoppmann(at)gmx.de
82211 Herrsching
Jahrgang 1976, verheiratet, zwei Kinder

_________________________________________________________________

Nachrücker:

Marc BuntebardtNachrücker
Marc Buntebardt
Ansprechpartner für Herrsching
Weinhartstraße 18b, 82211 Herrsching
T: 08152/398455
marc(at)buntebardt.de
Jahrgang 1968, verheiratet mit Nadja Buntebardt, zwei Kinder
Prokurist bei Jones Lang LaSalle

“Ein Gymnasium ist ein Standortfaktor, der darüber entscheidet, ob junge Familien in die Region ziehen oder nicht.  Nur dieser Zuzug sichert die Attraktivität des westlichen Landkreises für uns und die nachfolgenden Generationen, auch in Bezug auf Handel und Gewerbe, Freizeit- und Kulturangebot.  Selbst die aktuellen gymnasialen Lösungen in Gilching und Germering sichern den Bedarf der Zukunft nicht.”

_________________________________________________________________

Dr. Gerrit Huber
Nachrücker
Patentprüfer, verheiratet, zwei Kinder

gehu(at)m-mediation.de

“Mens sana in corpore sano ‐
Dieser besonders liebens- und lebenswerten Region fehlt es bisher leider noch an zwei öffentlichen Einrichtungen: einem Gymnasium und einem Schwimmbad. Ich möchte mich gerne für den Bau beider Einrichtungen einsetzen.”

_________________________________________________________________

Eva KunigkEva Kunigk
Nachrücker
Seeblickstraße 48, 82211 Breitbrunn
evakunigk(at)hotmail.com
Jahrgang 1975, verheiratet, zwei Kinder
Freiberufliche Unternehmensberaterin

_________________________________________________________________

Vanessa von Mandelsloh
Vanessa van MandelslohNachrücker
Ansprechpartnerin für Seefeld, Drössling, Meiling
vmandelsloh(at)hotmail.com
verheiratet, drei Kinder
Selbstständige Redakteurin

“Ich wünsche mir ein breites differenziertes Schulangebot möglichst wohnortnah. Nur so ist individuelle Förderung praktikabel, nur so können Talente junger Menschen erkannt, erschlossen und gefördert werden. Sie sind unsere Zukunft. Durch ein 2. Gymnasium im westlichen Landkreis Starnberg kann die Lebensqualität der Menschen in unseren Gemeinden erhöht werden, die Bildungsgerechtigkeit wäre ausgewogener und der Standort Herrsching würde eine enorme Wertsteigerung erfahren.”

.

Lesezeichen / Weiterleiten

Autor: anja
Datum: Sonntag, 24. Januar 2010 19:45
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.