Seehofer signalisiert in Andechs Unterstützung für ein Gymnasium Herrsching

PRESSEMITTEILUNG

„Ich werde mich persönlich um das Gymnasium kümmern – gehen Sie davon aus, dass das auch etwas bewirkt“ – Seehofer signalisiert in Andechs Unterstützung für ein Gymnasium Herrsching

Andechs, 12.08.2013: Ministerpräsident Seehofer hat seine gestrige Rede beim Sommerempfang der Kreis-CSU in Andechs dazu genutzt, Unterstützung für das Gymnasium Herrsching zu signalisieren. Wörtlich sagte er: „Ich werde mich persönlich um das Gymnasium kümmern. Sie dürfen ruhig davon ausgehen, dass wenn sich ein Ministerpräsident um die Sache kümmert, dies auch etwas bewirkt.” Er, Seehofer, habe selbst als junger Abgeordneter in seinem Wahlkreis für ein Gymnasium gekämpft und wisse darum, wie schwer man sich mit dem Kultusministerium tun kann - jetzt gebe es dieses Gymnasium.

Der Förderverein begrüßt die Unterstützung durch den Ministerpräsidenten sehr.

„Ministerpräsident Seehofer meint es offenbar ernst mit dem Versprechen der CSU: ‚Für jedes Kind die passende Schule und das wohnortnah.‘“ sagte Eva Fürstenberger aus Seefeld, stellvertretende Vorsitzende des 400 Mitglieder zählenden Fördervereins nach der Rede, „Und Horst Seehofer hat, glaube ich, verstanden, dass es keinen Sinn macht, bis nach der Wahl zu warten. Wir brauchen dieses Gymnasium jetzt.“

Gesamte Pressemitteilung lesen..

Lesezeichen / Weiterleiten

Tags »

Autor: anja
Datum: Freitag, 16. August 2013 8:57
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben